Anfragen und Anträge

Wir haben hier für Sie die aktuellen Anträge und Anfragen der CSU-Fraktion für Sie zusammen gestellt.

2018

Gemeinderat Riegel stellt folgenden Antrag: Die Gemeinde Unterhaching möge einen geeigneten Dienstleister beauftragen, eine Bevölkerungsprognose für die Kommune insgesamt und die einzelnen Ortsteile zu entwickeln.

08.02.18 Antrag: Bevölkerungsprognose

Gemeinderat Riegel stellt folgenden Antrag: Die Gemeinde Unterhaching möge einen geeigneten Dienstleister beauftragen, eine Bevölkerungsprognose für die Kommune insgesamt und die einzelnen Ortsteile zu entwickeln.

Gemeinderätin Mittermeier stellt eine Anfrage bzgl. des Weihnachtsmarkts. Sie möchte gerne wissen, ob
es möglich wäre, dass die Gemeinde gemeinsam mit dem Gewerbeverband das Konzept des
Weihnachtsmarktes überdenkt. Dies sei so nicht mehr tragbar.
Bürgermeister Panzer antwortet, dass dies nur Sache des Gewerbeverbandes sei.

08.02.18 Anfrage: Weihnachtsmarkt

Gemeinderätin Mittermeier stellt eine Anfrage bzgl. des Weihnachtsmarkts. Sie möchte gerne wissen, ob
es möglich wäre, dass die Gemeinde gemeinsam mit dem Gewerbeverband das Konzept des
Weihnachtsmarktes überdenkt. Dies sei so nicht mehr tragbar.
Bürgermeister Panzer antwortet, dass dies nur Sache des Gewerbeverbandes sei.

Gemeinderätin Günther spricht die Verkehrssituation an der Hans-Durach-Straße / Ecke Oberweg an. Sie
erklärt, dass die dortige Ausfahrt wegen eines oft dort parkenden Omnibusses sehr schlecht
einsehbar sei.

16.05.18 Anfrage: Verkehrssituation Hans-Durach-Straße / Ecke Oberweg

Gemeinderätin Günther spricht die Verkehrssituation an der Hans-Durach-Straße / Ecke Oberweg an. Sie
erklärt, dass die dortige Ausfahrt wegen eines oft dort parkenden Omnibusses sehr schlecht
einsehbar sei.

Gemeinderat Zöllinger stellt einen Antrag zur Prüfung der Situation Kreuzung Schulstraße / Hauptstraße

16.05.18 Antrag: Situation Schulstraße / Hauptstraße

Gemeinderat Zöllinger stellt einen Antrag zur Prüfung der Situation Kreuzung Schulstraße / Hauptstraße

Gemeinderätin Mittermeier spricht die „kostengünstige“ Variation zum Thema Lärmschutz an der A 995
(Aufschüttung eines Lärmschutzwalls aus Deponiematerial) an.
Bürgermeister Panzer antwortet, dass er am 19.06. diesbezüglich einen Termin im Bayerischen
Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr habe.

16.05.18 Anfrage: "kostengünstige" Variation Lärmschutz A995

Gemeinderätin Mittermeier spricht die „kostengünstige“ Variation zum Thema Lärmschutz an der A 995
(Aufschüttung eines Lärmschutzwalls aus Deponiematerial) an.
Bürgermeister Panzer antwortet, dass er am 19.06. diesbezüglich einen Termin im Bayerischen
Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr habe.

Gemeinderat Raiser stellt einen Antrag auf Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Errichtung eines
Erdwalls an der Ostseite der A 995.

18.07.2018 Antrag: Aufstellung einen Bebauungsplanes zur Errichtung eines Erdwalls an der Ostseite der A995

Gemeinderat Raiser stellt einen Antrag auf Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Errichtung eines
Erdwalls an der Ostseite der A 995.

Gemeinderätin Günther möchte an Ihren Antrag vom 16.06.2016 bzgl. des Tagesmutterprojektes
erinnern

18.07.18 Anfrage: Stand Tagesmutterprojekt

Gemeinderätin Günther möchte an Ihren Antrag vom 16.06.2016 bzgl. des Tagesmutterprojektes
erinnern

Gemeinderätin Mittermeier interessiert, ob durch die effektive Werbung die Bewerbungen für
Kindergartenpersonal ansteigen?
Frau Konrad führt aus, dass inzwischen mehr Bewerbungen eingehen würden. Es werde
geprüft, welche Bewerber geeignet sind.

18.07.18 Anfrage: Werbung Kinderkartenpersonal

Gemeinderätin Mittermeier interessiert, ob durch die effektive Werbung die Bewerbungen für
Kindergartenpersonal ansteigen?
Frau Konrad führt aus, dass inzwischen mehr Bewerbungen eingehen würden. Es werde
geprüft, welche Bewerber geeignet sind.

Gemeinderätin Mittermeier spricht erneut das Thema „Kindergartensituation“ an. Sie regt an, den
Vergabeprozess transparenter zu gestalten und die Kriterien öffentlich bekanntzugeben.

14.11.2018 Anfrage: Kindergartensituation

Gemeinderätin Mittermeier spricht erneut das Thema „Kindergartensituation“ an. Sie regt an, den
Vergabeprozess transparenter zu gestalten und die Kriterien öffentlich bekanntzugeben.